Forschung

Die Forschung, die es bislang zu Abwehr und Prävention von sexualisierter Gewalt gibt, macht Mut: Schon leichte Gegenwehr führt in einer Vielzahl von Fällen zum Abbruch sexueller Übergriffe, eine Reihe einfacher Strategien erweist sich dabei als wirksam (Paul, 1993; Ullman, 2007).

Jedoch mangelt es in Bezug auf Präventionsprogramme, die ebensolche Strategien vermitteln könnten, an empirischen Befunden. Einzelne Wirksamkeitsnachweise auf der Basis von Dokumentationen beziehungsweise qualitativer Eigenevaluation, die durch geringe Stichprobengrößen und hoch selektive Stichproben gekennzeichnet sind, bestimmen das Forschungsfeld. Dabei fehlen in der Regel statistische Analysen, konkrete Hypothesen sowie notwendige Kontrollgruppen, die eine Zurückführung von Effekten auf das jeweilige Präventionsprogramm überhaupt erst plausibel machen.

Das Präventionsprogramm „Mutige Mädchen“, das in enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Psychologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg entstand, hat es sich zum Ziel gesetzt, hier Pionierarbeit zu leisten. Derzeit sind zwei wissenschaftliche Arbeiten an das Mutige-Mädchen-Programm angegliedert: eine Promotion und eine Masterarbeit, die die Wirksamkeit des Präventionsprogramms in Rahmen einer umfassenden Evaluationsstudie eruieren. Diese Wirksamkeitsstudie wird an den Modellstandorten Waldkirch und Emmendingen durchgeführt, wo das Mutige-Mädchen-Programm derzeit an allen städtischen weiterführenden Schulen in den Unterricht implementiert ist. Zum kommenden Schuljahr 2015/16 soll die Evaluation der „Mutigen Mädchen“ in eine zweite Phase eintreten: Ziel ist, die Wirksamkeit des Präventionsprogramms dann auch im Grundschulalter zu ermitteln – Projektpartner hierfür sind Grundschulen in Freiburg.

Bisherige wissenschaftliche Arbeiten rund um die „Mutigen Mädchen“:

  • Indikatoren für das Viktimisierungsrisiko bei sexualisierter Gewalt – die Konstruktion eines Internetfragebogens für Schülerinnen weiterführender Schulen (Bachelorarbeit)

http://iifg.de/schuelerinnenumfrage_2010

  • Mutige Mädchen – Theoriebasierung und Konzeption eines Programms zur Prävention sexualisierter Gewalt für Schülerinnen (Masterarbeit)